// Urs Musfeld

Robert Forster zählt zu den renommiertesten Songwritern Australiens. Gemeinsam mit Grant McLennan gründete er 1977 die Go-Betweens. Auch heute noch verehrt, waren sie eine der unterschätztesten Bands der Popgeschichte und vermutlich die einzige nach der eine Brücke benannt wurde: The Go-Between Bridge in Brisbane, der Heimatstadt der beiden Musiker.

// Urs Musfeld

Hier meine 20 Lieblingsalben 2018!

// Urs Musfeld

«Here comes the end of the future, if we’re already goners, why wait any longer?», so beginnt Laura Gibson den Titeltrack ihres neuen Albums «Goners», begleitet von einem munteren Rhythmus und todtraurigen Bläsern. Und weiter: «I meant to sing the truth, but the truth didn’t rhyme». Melodiöser, lieblicher und zugleich fatalistischer hat Untergangsstimmung selten geklungen.

// Urs Musfeld

Das Geigenspielen hat sich die 23-jährige Brittney Denise Parks selbst beigebracht. Als sie auf Youtube die Violinentechnik von Nordostfrika entdeckte, öffnete sich ihr Blick für die Möglichkeiten des Instruments und ebnete den Weg zum eigenen Sound.

// Urs Musfeld

Auf ihrer Debut-CD «Songs Of The Saxophones» schaffen The Saxophones eine Mischung aus Schwermut und Leichtigkeit. Die Entstehungsgeschichte mutet romantisch an.

// Urs Musfeld

Avantgardistisch wie der dadaistische Konzeptkünstler Marcel Duchamp, polyrhythmisch wie berühmte afrikanische Bands (L'Orchestre Tout Puissant Konono no°1 , L'Orchestre Poly Ryhtmo de Cotonou): das Orchestre Tout Puisssant Marcel Duchamp erweist seinem Namen alle Ehre.

// Urs Musfeld

Die Klassik ist gewissermassen seine musikalische Heimat, genauso bezieht sich Nils Frahm aber auf elektronische Musik und Jazz. Bekannt wurde der gebürtige Hamburger und Wahlberliner mit seinem Soundtrack zum gefeierten deutschen Film «Victoria».

// Urs Musfeld

Hier meine Lieblingsalben 2017!

// Urs Musfeld

Haley Fohr hat mit ihrem Experimental-Folk-Projekt Circuit des Yeux bereits vier Platten veröffentlicht und sich den Ruf eines Geheimtipps erspielt. Nach ihrem mehr Song-orientierten Country-Ausflug als Jackie Lynn meldet sich die 28-jährige Musikerin aus Chicago mit altem Pseudonym und neuer CD «Reaching For Indigo» zurück.

// Urs Musfeld

Wolf Parade gehören seit 2003 zu den Indie-Grössen Kanadas. Angeführt von den beiden charismatischen Frontmännern Spencer Krug und Dan Boeckner, die Songwriting und Gesang teilen, kreierten sie auf ihren drei bisherigen CDs eine einzigartige Zusammenstellung von Sounds und Einflüssen.

// Urs Musfeld

Lee Ranaldo war Gründungsmitglied, Gitarrist und Songwriter der Noise-Rock Legenden Sonic Youth – der Mann für s'Lyrische und Komplexe, für die Avantgarde, die immer die Tradition fest im Blick hatte. Ähnlich wie George Harrison bei den Beatles lieh er seine Worte und seine Stimme nur ein, zwei Stücken pro Album («Eric's dream», „Daydream nation», «Goo» oder «Karen Koltrane»).

Seite 1 von 2